print logo

Culture Change - Mindset für neues Marketing

Neue Beitragsserie zum Thema "Culture Change - Mindset für neues Marketing" will spannende Denkanstösse & neue Ansätze für Unternehmer in KMU bieten.
Manfred Heros | 11.03.2020
© boloria 2020
 
Telekoms Vorstandsvorsitzender Tim Höttges ist bezogen auf den Wirtschaftsstandort Europa besorgt. Im Interview mit „Gabor Steingart“ stellte er fest: "Der Rohstoff des 21. Jahrhunderts sind Daten. ... Die daraus resultierenden neuen wirtschaftsrelevanten Geschäftsmodelle entstehen aber nicht in Europa.“ Auf Deutschland bezogen erklärte Höttges: "Das Land fungiert nur noch als Datenlieferant ... die Speicherung und Verarbeitung sowie die Produktivität finden in Amerika und Asien statt." Sein Fazit: "Unserer Wirtschaft fehlt der Wille, sich neu zu erfinden."

Technologie als heilige Gral der Transformation


In wie weit trifft diese Beurteilung auf den Mittelstand zu? Stichwort Transformation: Schaut man in die Unternehmen, wird Transformation gleichgesetzt mit dem Aufbau digitaler Prozesse und der Automation produktionsbasierter Abläufe mithilfe von IT und Kommunikationstechnologie. Die Technologie ist somit zum heiligen Gral der Transformation geworden. Der Wandel und die Innovationskraft finden aber zu allererst in den Köpfen der Unternehmer und Mitarbeitenden statt. Und die müssen den Sinn und Zweck von nötigen Veränderungen erst mal verstehen und klären: Warum existiert unser Unternehmen überhaupt? Welche Probleme wollen wir wie für unsere Kunden lösen? Was müssen wir besser machen als alle anderen? Und wie machen wir das?
 
Dazu gehört dann auch eine tiefgreifende Untersuchung der eigenen Organisationsstruktur mit der Beantwortung der Frage: Ist unsere Organisation zur Lösung der Zukunftsaufgaben richtig aufgestellt? Um diese und andere Fragen zu beantworten, sollten Unternehmer und Manager alle Mitarbeitenden mitnehmen, um eine für alle Beteiligten sinnhafte Entfesselung der unternehmerischen Potentiale zu ermöglichen.

Veränderungen in Gang setzen


In der neuen Beitragsserie zum übergeordneten Thema "Culture Change - Mindset für neues Marketing" geht Manfred Heros (Inhalber und Strategieberater bei boloria) diesen und andere Fragen nach. Denn das Marketing wird zukünfig eine besondere Stellung in der kundenzentrierten Unternehmensführung einnehmen müssen. Ziel der Beitragsreihe ist es, dazu Denkanstösse und Ansätze zu geben, die notwendige Veränderungen in Gang setzen können. Zum Start befasset er sich mit Purpose-Management und kundenzentrierten Geschäftsmodellen. Den Artikel finden Sie hier: https://www.boloria.de/purpose-management-oder-wo-bleibt-der-mensch/


Check-up zur kundenzentrierten Wertschöpfung


Mit einem Kurztest können KMU bezogen auf ihr Unternehmen insgesamt 13 Aussagen zur kundenzentrierten Wertschöpfung bewerten. Er kann für Unternehmer und Marketer eine erste wichtige Einschätzung über den Status Quo erleichtern – auf dem Weg zur kundenzentrierten Unternehmen. Zum Kurztest: https://forms.gle/C9MPCqxfzYH5dJ6w7