Marketing-Börse PLUS - Fachbeiträge zu Marketing und Digitalisierung
print logo

Karriere im Marketing? Nicht ohne Data & Tech Skills!

Wer eine Karriere im Marketing anstrebt, sollte ein gewisses Basis-Know-how in den vier grundlegenden Datendisziplinen mitbringen.
Marcus Stade | 30.08.2021
Karriere im Marketing? Nicht ohne Data & Tech Skills! © freepik / pressfoto
 

Die romantische Vorstellung über die Gestaltung kreativer Werbebanner, fesselnder Headlines und möglichst vielen Likes auf die geposteten Kalendersprüche weicht immer mehr einer knallharten datengetriebenen Mentalität im Marketing. “If you can't measure it, you can't improve it” sprach einst der Management-Guru Peter Drucker. Die Verlagerung der Customer Journey und die damit verbundene Entwicklung zu Digital Marketing Kanälen brachte einen entscheidenden Faktor mit sich - Messbarkeit!

Das Marketing hat sich verändert und es wird sich auch weiterhin verändern. Doch was bedeutet das für eine potenzielle Karriere im Marketing? Welche Fähigkeiten werden von erfolgreichen Arbeitnehmern im Marketing gefragt? 

Das passende Skill-Set

Viele Unternehmen sind überzeugt, dass gute Marketing Entscheidungen datenbasiert sein müssen. Um den steigenden Bedarf an Nutzungs- und Verhaltensdaten sowie deren Analysemöglichkeiten für Marketingzwecke zu stillen, werden laufend IT Lösungen und Marketing Technologien weiterentwickelt. Moderne Marketing Manager sehen sich deshalb immer häufiger in einer Projektmanagement Funktion zwischen Marketing Konzeption, Analyse und IT.

Wer also eine Karriere im Marketing anstrebt, sollte je nach angestrebter Position, ein gewisses Basis-Know-how in den vier grundlegenden Daten-Disziplinen mitbringen.




Je nachdem in welchem Bereich die angestrebte Position sich einordnen lässt, ist ein tiefgreifenderes Skillset in verschiedenen Disziplinen erforderlich. Es lässt sich jedoch zusammenfassen, dass ein Grundverständnis aller Disziplinen im datenbasierten Marketing notwendig ist, um den Erwartungen von Unternehmen gerecht zu werden. Selbst traditionelle Stellen und ihr Aufgabenprofil stehen in Resonanz zur rasanten Weiterentwicklung der Marketing Technologie. Die wichtigsten Marketing Stellenprofile lassen sich wie folgt hinsichtlich der Marketing Konzeption Skills und Data & Tech Skills einordnen.




Brand Manager

Für die strategische Kampagnenplanung und Brand Communication bedarf es eines gewissen technischen Know-hows in der operativen Umsetzung geplanter Werbemaßnahmen innerhalb der MarTech-Tools.

 

UX Designer

Muss Creatives kontinuierlich verbessern sowie A/B Testing etc. planen und optimieren. Dabei muss entschieden werden, welche Maßnahmen dynamisch und/oder personalisierbar sind. Dies setzt wiederum ein technisches Grundverständnis voraus, um zu entscheiden, was realisierbar ist und was nicht. Durch ein gutes Verständnis für Datenanalyse können die Maßnahmen beurteilt und weiter optimieren werden.

 

Marketing Manager

Muss Kampagnen sowohl intern als auch mit externen Agenturen koordinieren. Dafür ist eine Kommunikation auf Augenhöhe notwendig, welche gewisse analytische Kenntnisse für Metriken und KPIs voraussetzt, damit der Erfolg der Werbemaßnahmen beurteilt werden kann.

 

Social Media Manager

Der Umgang mit Analysetools sozialer Netzwerke und ein Verständnis für die Datenerhebung, Datenvalidierung sowie Interpretation der Daten gehören zum Basiswissen im Social Media Management.

 

Performance Marketing Manager

Ein Performance Manager sollte über ein generalistisches Wissen in allen vier Daten-Disziplinen verfügen. Neben der Planung und Aussteuerung von Marketing-Kampagnen sollte Know-how in der Erhebung und Validierung der Performance Daten vorhanden sein sowie ein Verständnis für die anschließende Visualisierung und Interpretation der Ergebnisse.

 

Das folgende Schaubild verdeutlicht die dimensionale Ausprägung der verschiedenen Stellenprofile und setzt sie abschließend nochmals in Relation zueinander.



Fazit 

Die Integration neuer Technologien und Plattformen in das Marketing ist für die Branche unverzichtbar, um effektiv und messbar Zielgruppen zu erreichen. Wer am Ball bleiben will, ganz gleich ob Einsteiger oder erfahrener Marketing-Profi, sollte kontinuierlich Tech & Data Skills aufbauen.

Gerade Absolventen und Berufseinsteiger sollten die Anforderung von Data & Tech Skills im Marketing nicht unterschätzen. Universitäten stehen vor der großen Aufgabe, aktuelle technische Gegebenheiten im Marketing zu berücksichtigen. Aufgrund der rasanten Weiterentwicklung der Branche kann das nicht immer gelingen. 

Wichtiger ist es, dass Universitäten ihre Marketing Studierenden dahingehend motivieren, ihre Data & Tech Skills stets weiter auszubauen und ihnen die Scheu zu nehmen, sich mit IT und Analytics Themen intensiv auseinanderzusetzen. 

Img of Marcus Stade
Über Marcus Stade

Marcus Stade ist Gründer von mohrstade und Head of Analytics. Darüber hinaus ist er Co-Organisator von Analytics Pioneers.

Kommentare