Marketing-Börse PLUS - Fachbeiträge zu Marketing und Digitalisierung
print logo

So schaffen Sie es mit Pressemitteilungen in die Suchmaschinen

In der digitalen Kommunikation können Pressemitteilungen einen großen Beitrag für mehr Sichtbarkeit und Reichweite in den Suchmaschinen leisten.
Melanie Tamblé | 30.09.2022
So schaffen Sie es mit Pressemitteilungen in die Suchmaschinen © Melanie Tamblé
 

Pressemitteilungen spielen nicht nur eine Rolle in der Öffentlichkeitsarbeit über Printmedien. Noch viel interessanter für die digitale Kommunikation ist die Bedeutung von Pressemitteilungen für mehr Reichweite in den Suchmaschinen.  

Durch die Veröffentlichung von Pressemitteilungen auf vielen verschiedenen Presseportalen und anderen Online-Medien werden mehr Fundstellen in den Suchmaschinen generiert. So werden Ihre Inhalte besser gefunden und mehr Besucher auf Ihre Website geleitet. 

So schaffen Sie es mit Online-Pressemitteilungen gleich 4-fach in den Google Suchindex: 

 

1. Pressemitteilungen in den Google News 

Google News ist die Nachrichtenwebsite von Google, auf der Schlagzeilen aus über 50.000 Nachrichtenquellen weltweit zusammengetragen sind. Die Google-News werden bei der Suche nach bestimmten Keywords über die Schlagzeilen-Rubrik im Suchindex ganz oben eingeblendet. Zusätzlich sind sie auch über den Reiter “News” in der Google Suchmaschine auffindbar. 

Viele Presseportale sind für eine Listung in den Google-News qualifiziert. Die Listung erfolgt schon wenige Minuten nach der Veröffentlichung eines Beitrags – also sehr viel schneller als in der normalen Google-Suche. Durch eine Veröffentlichung von Pressemitteilungen auf den Portalen sind die Meldungen direkt prominent bei Google zu sehen. 

 

2. Pressemitteilungen in der organischen Suche 

Eine Veröffentlichung von Pressemitteilungen auf Presseportalen unterstützt auch eine Listung in der organischen Suche, insbesondere, wenn sie qualitativ hochwertige Inhalte und die richtigen Keywords enthalten.  

Google greift besonders aktuelle und relevante Pressemitteilungen auf Online-Medien auf und listet sie dann direkt oben im Suchindex. Besonders gut werden die Pressemitteilungen gerankt, die von Google als „Schlagzeile“ geflaggt wurden. 

 

3. Pressebilder in der Google-Bilder- und Videosuche 

Online-Pressemitteilungen mit Bildern und Videos sorgen für noch mehr Sichtbarkeit und Reichweite, denn die Pressebilder und Videos werden auch noch einmal separat über die Bilder- und Video-Suche angezeigt.   

Wichtig dafür ist es, die PR-Bilder und Videos mit den richtigen Keywords zu beschriften. So werden sie in der Google-Bildersuche prominent gelistet und werden zusätzlich auch direkt im Suchindex ganz oben platziert.  

 

4. Pressemitteilungen als Google Beiträge bei Google (My) Business

Google Business (ehemals Google My Business) ist ein kostenloser Service von Google für Unternehmen. Mit einem Unternehmensprofil auf Google Business wird ein Unternehmen direkt im „Knowledge-Panel“ (prominent sichtbarer Bereich rechts oben) der Google-Suchergebnisse und in Google Maps angezeigt.  

Doch das Google Business Profil ist mehr als ein Brancheneintrag. Auf dem Profil haben Unternehmen die Möglichkeit, die Google Beiträge (Google Posts) für die Unternehmenskommunikation zu nutzen, zum Beispiel für Pressemitteilungen, Fachartikel, Veranstaltungen, Produkte oder Angebote.  

Die Inhalte der aktuellen Google Beiträge werden auf dem Businessprofil und damit direkt im Google Suchindex angezeigt. Businessprofile mit aktuellen Informationen werden von Google prioritär angezeigt. Durch die regelmäßige Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen als Google Beitrag wird das Businessprofil automatisch aktuell gehalten.  

 

Durch die regelmäßige Veröffentlichung von Pressemitteilungen auf Online-Medien wie Presseportalen, Fachportalen, in den sozialen Netzwerken, und auf Google Business lassen sich viele verschiedene Fundstellen im Internet generieren. Je mehr Fundstellen die Veröffentlichungen generieren, desto leichter lassen sich diese Informationen von interessierten Lesern über die Suchmaschinen finden. Links in den Online-Pressemitteilungen führen interessierte Leser direkt auf die Unternehmenswebsite. Die dadurch generierten Backlinks unterstützen auch das Ranking der Unternehmenswebsite. Auch diesem Grunde können Pressemitteilungen einen wichtigen Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung und für die Sichtbarkeit im Internet leisten. 

 

SEO-Tipps für Ihre Online-Pressetexte

 

Um ein gutes Ranking der Pressemitteilungen in den Suchmaschinen sicherzustellen, ist es wichtig, die Mitteilungen für die Suche zu optimieren. Das Ranking einer Pressemitteilung etwa bei Google ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig.  

 

Relevante Inhalte 

 

Das wichtigste Kriterium für den Suchmaschinen-Algorithmus sind relevante Inhalte und aktuelle Informationen. Denn: Nur das, was gesucht wird kann auch gefunden werden.  

Richten Sie die Inhalte Ihrer Online-Pressemitteilungen vor allem darauf aus, was Ihre Kunden interessiert und was sie suchen und weniger auf das, was Sie der Presse mitteilen wollen. Kunden suchen nach Antworten auf Fragen und nach Lösungen für Probleme.  

Schreiben Sie in der Sprache Ihrer Kunden und verzichten Sie auf PR- und Marketingfloskeln. 

 

Relevante Keywords 

 

Verwenden Sie Begriffe und Phrasen, nach denen Ihre Kunden suchen würden. Platzieren Sie diese Keywords an den richtigen Stellen in Ihrer Online-Pressemitteilung: In den Überschriften und mit einer Dichte von etwa 2 % – 3 % auch im Text.  

 

Aufbau und Struktur 

 

Ein übersichtlicher Aufbau und eine gute Gliederung mit kurzen Absätzen und Zwischenüberschriften macht Ihre Pressemitteilung sowohl für die Leser als auch für die Suchmaschinen besser erfassbar. Schreiben Sie so kurz wie möglich und so lang wie nötig, um Ihre Inhalte zu vermitteln. Schreiben Sie mindestens jedoch 300 Wörter, da kürzere Texte von Google schlechter gerankt werden.  

 

Bilder und Videos 

 

Bilder und Videos können die Klickraten auf Pressemitteilungen bis zu 300% steigern. Bilder ziehen Aufmerksamkeit auf sich, wecken Emotionen, können Fakten besser vermitteln und bleiben länger im Gedächtnis des Betrachters.  

Achten Sie darauf, dass Ihre Pressebilder und Videos mit aussagefähigen Bildunterschriften versehen sind, die Ihre Keywords enthalten. Nur so können Suchmaschinen auch diese als positiven Faktor in ihrem Ranking berücksichtigen.  

 

Links und Landing Pages 

 

Nutzen Sie Links, um interessierte Leser von Ihrer Pressemitteilung auf Ihre Unternehmenshomepage zu locken. Weniger ist mehr: Nutzen Sie nicht mehr als 3 Links und setzen Sie diese gezielt ein. Leiten Sie die Leser direkt auf eine Landing Page, auf der sie weiterführende Informationen bereitstellen. Zu viele Links verwirren den Leser und viele Presseportale akzeptieren nur Mitteilungen nur wenige Links.   


Online-Presseverteiler

 

Nutzen Sie Presseverteiler, um Ihre Pressemitteilungen parallel auf vielen verschiedenen Portalen und Medien zu veröffentlichen. So sparen Sie Aufwand und erzielen mehr Veröffentlichungen in kürzerer Zeit.

 

Mehr Informationen: 10 Tipps für Ihre Pressemitteilung:
https://www.pr-gateway.de/blog/tipps-optimale-pressemitteilungen/